JugendklinikJugendklinik ErwachsenenklinikJugendklinik HeimstattJugendklinik St. Franziskus-StiftJugendklinik
Veröffentlichungen Drucken E-Mail

Pesso-Psychotherapie (PBSP) – Eine Evaluationsstudie zur Wirksamkeit

Das Buch gibt im ersten Teil eine vor allem durch reichhaltige Querbezüge sehr aufschlussreiche Darstellung der Pessotherapie. „Ähnlich wie Psychodrama und Familienskulptur hat die Pesso-Psychotherapie das szenische oder interaktionistische Element. Eine konflikthafte Situation oder Erfahrung wird mithilfe von Rollenspielern symbolisch dargestellt. Ein innerlich ablaufendes psychisch-emotionales Geschehen wird nach außen gebracht und sichtbar im Raum dargestellt. In der Sprache der Pesso-Psychotherapie ausgedrückt, wird dieses innere Geschehen „auf die Strukturbühne“ (Bachg, 2004, S. 5) transportiert. Der empirische Teil des Buches berichtet über die Erfahrungen von Klienten, die diese Gruppen besucht haben. Die Ergebnisse sind sehr positiv und ermuntern dazu, eine wissenschaftliche Evaluation unter kontrollierten Bedingungen durchzuführen.

Autor:
Silke Wächter
Das Buch ist erschienen im cip-Medienverlag, München, ISBN: 978-3-932096-67-9.


Bildstörung - Künstlerische Projektarbeit in der Kinder- und Jugendpsychiatrie

Unter dem Tiel "Bildstörung, künstlerische Projektarbeit in der Kinder- und Jugendpsychiatrie" hat der Kunsttherapeut Martin Böhm, der Chefarzt Dr. Andreas Romberg und der Professor für Kunsttherapie Peter Sinapius gemeinsam ein Buch herausgegeben. Es gibt einen praxisnahen und sehr persönlichen Einblick in die künstlerische Arbeit mit Jugendlichen. Dabei steht ein Projekt im Mittelpunkt, das die Zusammenarbeit zwischen Patienten, Studierenden und Therapeuten in den Fokus rückt. Es wurde gemeinsam von der Clemens-August-Jugendklinik und der Hochschule für Künste im Sozialen Ottersberg initiiert.

Die in diesem Band zusammengestellten Beiträge und Dokumente sollen einen Einblick in die künstlerische Projektarbeit in der Kinder- und Jugendpsychiatrie geben und sie unter verschiedenen Gesichtspunkten theoretisch untermauern. In ihrem Mittelpunkt steht die Dokumentation eines Projektes, das von Februar 2010 bis Juni 2011 im Rahmen einer Kooperation zwischen der Clemens-August-Jugendklinik und der Fachhochschule Ottersberg stattfand. Dabei begegneten sich Studierende der Fachhochschule und Jugendliche der Klinik an mehreren Projekttagen und arbeiteten künstlerisch miteinander. Der Leitgedande der Projekttage war: "Begegnung auf Augenhöhe". Dabei waren auf beiden Seiten Ressourcen und Entwicklungsmöglichkeiten sichtbar geworden, die vor dem Hintergrund des klinischen und des universitären Alltags alle Beteiligten überraschten. Mit den hier zusammengestellten Beiträgen, in denen auch die beteiligten Jugendlichen und Studierenden zu Wort kommen, soll die künstlerische Projektarbeit in die aktuelle klinische Praxis der Kinder- und Jugendpsychiatrie und mit ihr verbundene therapeutische und ästhetische Konzepte eingeordnet werden.

Das Buch "Bildstörung" ist erschienen im Claus Richter Verlag, Köln, ISBN: 3-92453362 und kostet 18,90 €. Der Erlös kommt dem Aufbau der Abteilung Musiktherapie zu Gute.